Mach mit: Hier findest Du Gleichgesinnte

 

 


 

Folgen Sie uns auf Facebook:

 Besuchen Sie uns bei Facebook

.

Innenminister Lewentz wird Bad Ems weiter unterstützen

Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz hat sich bei einem Besuch in Bad Ems über die Entwicklungen in der Kurstadt informiert und der Kreisstadt seine weitere Unterstützung zugesagt. Im Mittelpunkt der Gespräche mit der SPD-Stadtratsfraktion stand unter anderem die energetische Sanierung des Alten Rathauses in Bad Ems.

 

Die Stadt Bad Ems wird das Alte Rathaus für rund 285.000 Euro energetisch sanieren, um die Betriebskosten des Gebäudes zu senken und damit künftig den Betrieb deMinister Roger zu Besuch in Bad Ems am Alten Rathauss Stadtmuseums und des Jugendzentrums sicherstellen zu können. Innenminister Roger Lewentz hatte daher bereits im Frühjahr 2014 eine Förderzusage des Landes in Höhe von 100.000 Euro aus dem sogenannten Investitionsstock zugesagt. Nachdem der Stadtrat auch die haushaltsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen hatte, steht der Umsetzung der Maßnahme nichts mehr im Weg. Dies, so Lewentz, freue ihn besonders, da er an das Alte Bad Emser Rathaus noch gute Erinnerungen habe. Schließlich, so der Minster, habe er hier seinen ersten offiziellen Termin als damals frisch gebackener Landtagsabgeordneter gehabt.

 

Lewentz betonte bei seinem Besuch, dass Bad Ems für die Landesregierung ein Förderschwerpunkt sei und dies auch künftig bleibe. Dies zeige sich in vielen Großmaßnahmen, wie der Neugestaltung der Römerstraße, aber auch bei Einzelmaßnahmen wie der Sanierung des Alten Rathauses. In diesem Zusammenhang habe auch die Nutzung des Alten Rathauses eine wesentliche Rolle gespielt. „Die Stadt Bad Ems“, so Lewentz, „kann auf das Jugendzentrum und das Stadtmuseum stolz sein“. In dieser Ansicht wurde Roger Lewentz auch vom SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland und von Marlene Meyer, Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Bad Ems nachdrücklich unterstüzt.

 

Mit der Landesförderung, so Lewentz, wolle man insbesondere diese Aktiviäten der Stadt unterstützen. Dies gelte sowohl für das Stadtmuseum mit seiner hervorrangenden „Römerabteilung“, die einen wichtigen Anziehungspunkt für Gäste der Stadt darstelle, als auch für die intensive Arbeit mit Jugendlichen, die vom Bad Emser Jugenzentrum geleistet werde. Stadtbürgermeister Berny Abt und die Mitglieder der SPD-Fraktion erläuterten dem Minister im Anschluss die geplanten Einzelmaßnahmen im Alten Rathaus.

 

Ralf Reiländer, Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion, bedanke sich bei Lewentz für dessen Unterstützung in den vergangenen Jahren. Die SPD-Fraktion sei froh, dass man mit Roger Lewentz über einen engagierten Förderer der Stadt Bad Ems in der Landesregierung verfüge. Die Stadt sei auch in Zukunft auf Unterstützung aus der Landeshauptstadt angewiesen. In diesem Zusammenhang bedankte sich Reiländer auch für die Unterstützung des Landes bei der Bewerbung um den UNESCO-Welterbetitel „Great Spas of Europe“. Lewentz versicherte, dass man aus Mainz weiterhin alles tun werde, um Bad Ems bei dieser so wichtigen Bewerbung zu unterstützen.



.