Mach mit: Hier findest Du Gleichgesinnte

 

 


 

Folgen Sie uns auf Facebook:

 Besuchen Sie uns bei Facebook

.

Es tut sich was in Bad Ems: Neue Wohnanlage der Friedenswarte in der Marktstraße

Es tut sich was in Bad Ems: Neue Wohnanlage der Friedenswarte in der MarktstraßeDer sogenannte „Lotzebau“ in der Marktstraße war über Jahrzehnte ein sehr hässlicher Schandfleck im Stadtbild. Viele Bad Emser Bürgerinnen und Bürger haben wahrscheinlich schon nicht mehr daran geglaubt, dass dieser Schandfleck verschwindet. Trotz aller Unkenrufe ist nicht nur der Schandfleck verschwunden. Der entstandene Neubau mit attraktiven barrierefreien Wohnungen für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger fügt sich sehr gut in die Umgebung ein. Hier ist ein hochmoderner Wohnbereich mit Cafe und Serviceeinrichtungen zentrumsnah entstanden, der seinesgleichen in der Umgebung sucht.

Wir werden auch weiterhin dafür sorgen, dass private und öffentliche Aktivitäten zum BarrierefreienEs tut sich was in Bad Ems: Neue Wohnanlage der Friedenswarte in der Marktstraße Wohnen und Bauen unterstützt und Investoren bei der Planung und Finanzierung (z.B. im Sanierungsgebiet) beraten und im bürokratischen Gestrüpp Hindernisse beseitigt werden. Wir begrüßen dabei ausdrücklich private Investitionen, wie z.B. die Möglichkeiten des Seniorengerechten Wohnens im Bereich des ehemaligen „Lotzebaus“ in der Bad Emser Marktstraße und Schanzgraben. Neue Planungen und Aktivitäten im Russischen Hof gehen in die gleiche Richtung und es scheint bereits weitere Investoren zu geben, die in verschiedenen Stellen der Stadt aktiv werden. Wo es notwendig ist, wird sich die SPD-Fraktion im Stadtrat (wie bereits in den vergangenen Jahren) dafür einsetzen, dass die planungsrechtlichen Voraussetzungen zügig geschaffen werden. Wir bringen Bad Ems weiter nach vorne!

Auf dem Foto: Die SPD-Stadtratskandidaten Sebastian Müller, Doris Lotz, Frank Ackermann, Wilhelm Augst



.