Mach mit: Hier findest Du Gleichgesinnte

 

 


 

Folgen Sie uns auf Facebook:

 Besuchen Sie uns bei Facebook

.

Malu Dreyer in Bad Ems

Frank und MaluAm vergangenen Samstagnachmittag war Malu Dreyer im Rahmen eines Bürgertreffs in Bad Ems zu Gast. Der SPD-Bürgermeisterkandidat Frank Ackermann konnte an diesem Nachmittag im Gasthaus über 100 Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Bevor Frank Ackermann den Gast aus Mainz begrüßte, ging er auf seine Ziele und den von ihm geführten Wahlkampf ein. "Ich bleibe meiner Linie treu und werde weiterhin mit ruhiger Hand, einen sachlich orientierten Wahlkampf führen. Egal was rechts und links neben mir so passiert.

Egal mit welchen Mitteln derzeit versucht wird Wahlkampf zu machen und Themen zu setzen. Ich bin es von Hause aus gewohnt, sachlich meine Themen zu platzieren und nur mit politischen - und nicht mit persönlichen Argumenten - zu agieren", so Frank Ackermann.Der SPD-Ortsvereinsvorstand Bad Ems mit Malu Dreyer

"Wir müssen Bad Ems nach vorne bringen und unsere Wahlziele, wie Stärkung des Ehrenamtes, Verkehrsinfrastruktur, Umwelt und Ökologie mit der Einführung einer Baumschutzsatzung oder Aktion "Grüne Stadt", Stärkung des Gesundheitsstandortes Bad Ems und Touristikförderung mit aktivem Stadtmarketing, auch in die Tat umsetzen. Dies möchte ich gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern unsere Stadt erreichen. Dafür braucht man nach der Wahl die Stadtratsmitglieder und sollte sich diesem bewusst sein. Denn unsere Stadt führen wir nur gemeinsam in eine positive Zukunft", so Ackermann weiter.

Die Ministerpräsidentin Malu Dreyer nahm dies als so genannte Steilvorlage des Kandidaten auf und bedankte sich bei den ehrenamtlichen Kandidatinnen und Kandidaten der jeweiligen Ratslisten, die allesamt im Ehrenamt sich für ihre jeweiligen Gemeinden und Städte engagieren und für ein Parlament kandidieren. "Dem Ehrenamt und auch besonders ehrenamtlichen Ratsmitgliederinnen und Ratsmitgliedern kann man nicht genug danken. Ich spreche meine ausdrückliche Anerkennung und meinen Dank allen ehrenamtlichen engagierten Frauen und Männern in Rheinland-Pfalz aus. Besonders lobenswert finde ich den Vorschlag des Bad Emser-Bürgermeisterkandidaten Frank Ackermann, der als eine seiner ersten Amtshandlung die Einführung eines Ehrenamtslotsen auf den Weg bringen möchte. Damit stärkt man auch das Ehrenamt und gibt ihm einen besonderen Stellenwert", so Malu Dreyer.

Malu Dreyer in Bad Ems: Blick in den SaalIn ihrer sehr kurzweiligen Rede ging Malu Dreyer auch auf die Erfolge der letzten Jahre im Lande Rheinland-Pfalz ein. "Unser Bundesland steht in Sachen Bildung, Arbeitslosenquote und Wirtschaftlichen Daten sehr gut da. Mit der Novelle des KITA-Gesetzes, das am kommenden Mittwoch im Kabinett vorgelegt wird, weitet das Land die finanzielle Förderung von KITA-Plätzen aus. Auch der Digitalpakt für Schulen wird kommen und unser Land auch in Sachen Bildung- und Weiterbildung, sowie Frühkindliche Förderung voranbringen.", so Malu Dreyer.

Sie lobte auch das Engagement der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt was die große Bürgerinitiative "Blumenkorso" angeht. "Ich komme immer wieder gerne Ende August nach Bad Ems, um dieses tolle Ereignis mir live vor Ort anzuschauen. Eine nachhaltige Touristikwerbung, die auch zum festen Bestandteil eines jeden Rheinland-Pfalz-Tages gehört. Dafür danke ich den Bad Emserinnen und Bad Emsers", so die Ministerpräsidentin.

Malu Dreyer nahm sich am Ende der Veranstaltung sehr viel Zeit für Selfies und persönliche Gespräche mit den Anwesenden Gästen und fuhr nach zwei Stunden Aufenthalt in Bad Ems weiter zum nächsten Bürgertermin.



.