Mach mit: Hier findest Du Gleichgesinnte

 

 


 

Folgen Sie uns auf Facebook:

 Besuchen Sie uns bei Facebook

.

Viel Betrieb am Infostand

Am gestrigen Infostand der Bad Emser SPD in der Römerstraße war wieder einmal viel Betrieb. Auch außerhalb vonInfostand am 5. Dezember Wahlkampfzeiten sind die Mitglieder von SPD-Vorstand und SPD-Stadtratsfraktion mindestens zweimal jährlich am Infostand ansprechbar. Neben Infos über unsere Arbeit und Gesprächen über aktuelle politische Themen gab es auch diesmal wieder kostenlos Glühwein und Gebäck. Eine schöne Tradition, die wir im nächsten Jahr fortsetzen werden.

Viel Betrieb am Infostand

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bad Ems

Zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung kamen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Bad Ems vergangenen Donnerstag im Hotel-Restaurant Adria-Kroatien zusammen. Stellvertretend für die an diesem Abend verhinderte 2 Jahre für uns im Deutschen Bundestag: Referat von Detlev Pilger (links im Bild)Vorsitzende der Bad Emser SPD, Uschi Mogg, leitete der 2. Vorsitzende Frank Ackermann die gut besuchte Versammlung. Frank Ackermann begrüßte gleich zu Beginn der Jahreshauptversammlung neben zahlreichen SPD-Mitgliedern aus Bad Ems ganz besonders den SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland sowie die SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Marlene Meyer aus Arzbach, die beide an der Versammlung teilnahmen. Im Mittelpunkt stand an diesem Abend ein Referat des Koblenzer SPD-Bundestagsabgeordneten Detlev Pilger, den die Bad Emser Genossinnen und Genossen in die Kurstadt eingeladen hatten. Das Referat stand dabei unter dem Motto: "2 Jahre Bundestag: Für Koblenz und die Region aktiv - Ein Rück- und Ausblick". Und so berichtete Detlev Pilger ausführlich und anschaulich über seine bisherigen Erfahrungen als "neuer" Bundestagsabgeordneter in Berlin. Weiter ging die Versammlung mit dem Bericht des Vorstands, den der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Carsten Werner abgab. Carsten Werner erinnerte in seinem Vortrag an diverse Veranstaltungen des Ortsvereins, die 2015 durchgeführt wurden. Einen ganz besonderen Dank richtete Carsten Werner an Wilhelm Augst für dessen unermüdlichen Einsatz über all die Jahre hinweg, sei es beim Bau des Korsowagens oder bei der verantwortlichen Durchführung der vielen regelmäßigen Veranstaltungen des Ortsvereins. Wilhelm Augst war es auch, dem an diesem Abend eine weitere Ehre zuteilwurde: Augst feierte vor kurzem sein 50jähriges Parteijubiläum. Bereits "offiziell" auf Kreisebene geehrt, gratulierten nun auch die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung seines Heimat-Ortsvereins Bad Ems dem früheren langjährigen Fraktionssprecher der SPD im Stadtrat ganz herzlich. Frank Ackermann überreichte zwei Flaschen guten Rotweins aus der Pfalz an den Jubilar und wünschte Wilhelm Augst für die Zukunft alles Gute. Nach der vorgenommenen Ehrung gab die Ortsvereinskassiererin Lydia Specht ihren Kassenbericht ab. Kassenprüfer Ralf Reiländer empfahl der Versammlung anschließend die Entlastung von Vorstand und Kassiererin, welche die Anwesenden dann auch einstimmig erteilten. Mit einem Ausblick auf anstehende Termine endete nach rund zweieinhalb Stunden eine informative und harmonische Jahreshauptversammlung.

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Bad Ems

Carsten Werner und Frank Ackermann nahmen als Delegierte am SPD-Landesparteitag teil

Carsten Werner und Frank Ackermann beim Landesparteitag - hier im Bild mit Ministerin Sabine Bätzing-LichtenthälerIm Ludwigshafener Pfalzbau fand vergangenen Sonntag der Landesparteitag der rheinland-pfälzischen SPD statt. Als Delegierte nahmen vom SPD-Ortsverein Bad Ems Carsten Werner und Frank Ackermann an der Versammlung teil. Die beiden Bad Emser Delegierten waren sich in ihrer Einschätzung einig, dass dies kein Parteitag wie üblich war. Die Gedanken waren bei den Opfern der schrecklichen Terroranschläge von Paris, die am Abend vor der Konferenz ums Leben kamen. Malu Dreyer fand gleich zu Beginn des Parteitags die richtigen Worte: „Das war ein Anschlag auf unsere offene Gesellschaft. Lasst uns jetzt einstehen für noch mehr Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“, so Malu Dreyer. Nach dem Gedenken an die Opfer von Paris und an den verstorbenen Helmut Schmidt wurde sie dann in ihrer Rede sehr kämpferisch. „Natürlich machen sich die Menschen Sorgen. Aber wir hetzen nicht, wir drohen nicht und wir zündeln nicht“, stellte Malu Dreyer klar. Die SPD sei ein Garant für soziale Gerechtigkeit, gebührenfreie Bildung und Kita-Plätze in Rheinland-Pfalz. Malu Dreyer bekannte sich daneben ausdrücklich zu einer Willkommenskultur für Flüchtlinge. „Wir müssen kämpfen, wir wollen kämpfen und vor allem wollen wir gewinnen“, rief sie am Ende in den Saal - und bekam sieben Minuten „Standing Ovations.“

Carsten Werner und Frank Ackermann nahmen als Delegierte am SPD-Landesparteitag teil

Ehrung von Wilhelm Augst: 50 Jahre SPD-Mitglied

Für 50jährige Mitgliedschaft in der SPD wurde Wilhelm Augst in Fachingen/Lahn von Staatssekretär Günter Kern,Ehrung Wilhelm Augst 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft dem SPD-Kreisvorsitzenden Mike Weiland und dem Landtagsabgeordneten Jörg Denninghoff geehrt. Die Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Bad Ems, Ursula Mogg, nutzte die Gelegenheit, die engagierte Arbeit von Wilhelm Augst zu würdigen. Dabei blieben die Zeitläufe nicht unerwähnt. Als Wilhelm Augst Mitglied der SPD wurde startete die erste Große Koalition. Willy Brandt wurde Außenminister, dann Bundeskanzler. "Mehr Demokratie wagen" stand auf der Tagesordnung. Wilhelm Augst war über die Jahrzehnte immer ein engagierter Basiskämpfer: im Ortsverein, als OV-Vorsitzender und lange Jahre als SPD-Fraktionssprecher im Bad Emser Stadtrat.
Ehrung von Wilhelm Augst: 50 Jahre SPD-Mitglied

SPD-Antrag beschlossen

Der Bad Emser Stadtrat hat gestern einstimmig den von der SPD eingebrachten Antrag zur besseren Information der Bürgerschaft beim Thema „Weltkulturerbe Great Spas of Europe“ beschlossen. Bekanntermaßen haben sich 16 traditionsreiche europäische Kurstädte zu einem Bündnis zusammengeschlossen, um einen Eintrag als UNESCO-Welterbe zu erreichen. Grund für den Antrag war, dass derzeit nur vereinzelt und zum Teil an unterschiedlichen Orten Infos über die Welterbe-Bewerbung zu finden sind. Es ist aber sinnvoll, diese Informationen zu bündeln, um die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Bad Ems besser in die Bewerbung zu integrieren. Verwaltung und der Verein Stadt-und Touristikmarketing werden nun in ihren Internetauftritten jeweils einen eigenen Bereich für die Bewerbung von Bad Ems als Weltkulturerbe einrichten.

SPD-Antrag beschlossen

SPD-Ortsverein Bad Ems feierte traditionelles Herbstfest - Ehrungen für langjährige Mitglieder

Ehrung Ursula Mogg für 25 Jahre Mitgliedschaft in der SPDBei selbstgemachtem Zwiebelkuchen und Federweißen wurde im Gasthaus Alt Ems das Herbstfest der Bad Emser Sozialdemokraten gefeiert. Die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Ursula Mogg und ihr Stellvertreter Frank Ackermann freuten sich, an diesem Abend wieder mehr als 50 Gäste beim Bad Emser Ortsverein begrüßen zu können. In ihren Begrüßungsworten dankte die Ortsvereinsvorsitzende den freiwilligen Helferinnen und Helfern, die den schmackhaften Zwiebelkuchen zubereitet hatten. Nach dem politischen Meinungsaustausch und einem Grußwort des SPD-Landesvorsitzenden und Innenminister Roger Lewentz leitete Ursula Mogg auf den Vortrag des Leiters des Bad Emser Stadtmuseums, Dr. Hans-Jürgen Sarholz über. In einem sehr kurzweiligen und fachlich fundierten Referat stellte Dr. Sarholz den interessierten Anwesenden die historischen Spazierwege von Bad Ems vor. An solch einem Abend darf aber auch eine Ehrung verdienter und langjähriger SPD-Mitglieder nicht fehlen. So wurde die Ortsvereinsvorsitzende Ursula Mogg vom SPD-Landesvorsitzenden Roger Lewentz und dem stellvertretenden Ortsvereinsvorsitzenden Frank Ackermann für 40 Jahre Mitgliedschaft in der SPD ausgezeichnet.

SPD-Ortsverein Bad Ems feierte traditionelles Herbstfest - Ehrungen für langjährige Mitglieder

Ehrung von Maria Ungerer-Schuhmann zum 25jährigen Parteijubiläum

Seit 25 Jahren ist Maria Ungerer-Schuhmann nun Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.Ehrung von Maria Ungerer-Schuhmann Anlässlich dieses Jubiläums stattete eine Delegation des SPD-Ortsvereinsvorstands Bad Ems der Jubilarin einen Besuch ab. Maria Ungerer-Schuhmann war zwei Wahlperioden lang Mitglied des Stadtrats. Sie hat sich daneben, gemeinsam mit Ihrem Mann Horst Schuhmann, auch jahrelang um die Veröffentlichung der Fahrpläne von Bus und Bahn im Stadtgespräch, der sozialdemokratischen Stadtzeitung für Bad Ems, gekümmert. Maria Ungerer-Schuhmann war, solange es Ihre Gesundheit zuließ, auch eine fleißige Verteilerin des Stadtgesprächs. Die SPD-Ortsvereinsvorsitzende Uschi Mogg überreichte der Jubilarin einen Blumenstrauß und eine von Sigmar Gabriel unterzeichnete Dankurkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft. Über den Überraschungsbesuch hat sich unsere Genossin sichtlich gefreut.

Ehrung von Maria Ungerer-Schuhmann zum 25jährigen Parteijubiläum

Die Bad Emser SPD lädt ein zum Herbstfest

In diesem Jahr feiert der SPD-Ortsverein Bad Ems sein traditionelles Herbstfest am Freitag, dem 16. Oktober 2015 ab 18:00 Uhr im Saal des Gasthauses „Alt Ems“, Marktstraße 13-14, 56130 Bad Ems. Für einen Unkostenbeitrag von 4 EUR pro Person bekommt jeder so viel frischen Federweißen und  Zwiebelkuchen so viel er möchte. Für Kinder gibt es an Stelle des Federweißen alkoholfreien Traubensaft. Höhepunkt des Abends wird ein unterhaltsamer Vortrag von Dr. Hans-Jürgen Sarholz sein, der über Schöne Aussichten und historische Spaziergänge rings um Bad Ems referieren wird. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zum Herbstfest der SPD herzlich willkommen. Um telefonische Anmeldung wird gebeten bei: Wilhelm August, Telefon: 02603/12670, Lydia Specht, Tlefon: 02603/12503 oder per E-Mail an Frank Ackermann, kontakt@frankackermann.de

Die Bad Emser SPD lädt ein zum Herbstfest

SPD-Fraktion möchte mehr Informationen zur Bewerbung um den Weltkulturerbetitel „Great Spas of Europe“

Die SPD-Stadtratsfraktion Bad Ems hat im Stadtrat einen Antrag eingebracht, um die Bürgerschaft noch besser über die Bewerbung der Stadt Bad Ems zum Weltkulturerbe „Great Spas of Europe“ zu informieren. Die SPD-Fraktion möchte hierzu die Verwaltung und den Verein Stadt-und Touristikmarketing beauftragen in ihren Internetauftritten einen eigenen Bereich für die Bewerbung von Bad Ems als Weltkulturerbe im Rahmen des Zweckbündnisses „Great Spas of Europe“ einzurichten.

SPD-Fraktion möchte mehr Informationen zur Bewerbung um den Weltkulturerbetitel „Great Spas of Europe“

Blumenkorso 2015

Der Korsowagen der Bad Emser SPD im EinsatzAuch in diesem Jahr wählte die Bad Emser SPD wieder ein Motiv, das beim Blumenkorso offensichtlich nicht nur die Kinder erfreut hat. Der Titel ist kurz und knapp: „Eine Insel mit zwei Bergen“ oder „Lummerland“. Sicher ist manchem dann sofort das Lummerlandlied von der Augsburger Puppenkiste eingefallen und unser umsichtiger Zugführer Willi Arnold wurde während er ganzen Korsostrecke mit dem Lied beschallt. Bei strahlendem Sonnenschein genoss dann am Sonntag auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) gemeinsam mit vielen tausend Bad Emserinnen und Bad Emsern sowie Gästen aus nah und fern den Bad Emser Blumenkorso.  In diesem Jahr machten (anders als 2014) nicht der Regen den Wagenbesatzungen und- Begleitungen zu schaffen, sondern die hochsommerlichen Temperaturen. Die Zugbegleiter Marlene Meyer und Carsten Werner und unser „Zugführer“ Willi Arnold konnten sich über viel anerkennenden Beifall freuen und zum Schluss kam der nun schon sehr alte Korsowagen wieder einmal auch ohne fremde Hilfe  am Wagenbauplatz an.

Blumenkorso 2015

.